Rückblick bundesweiter Aktionstag

Mit leichter zeitlicher Verzögerung wollen wir hier kurz ein paar Eindrücke der Kundgebung und Demo in Köln teilen, an der auch wir uns aktiv beteiligten. Zuallererst aber ein großes Dankeschön an alle die da sein konnten! Bundesweit und in vielen weiteren europäischen Städten waren mehrere zehntausend Menschen auf der Straße, um auf das Massenproblem Mietenwahnsinn aufmerksam zu machen. Die internationale Berichterstattung zeigt, dass wir gemeinsam für Aufmerksamkeit sorgen können. Das ist die Grundvorraussetzung, um auf Politik und Wirtschaft Druck aufbauen zu können.

Aus unserer Sicht waren Kundgebung und anschließende Demonstration ein deutliches Zeichen dafür, dass viele Menschen die Notwendigkeit sehen diesen Druck aufzubauen. Es ist offenkundig, dass mittlerweile sehr viele Menschen unmittelbar, und leider auch akut, vom Mietenwahnsinn betroffen sind. In Anbetracht dessen, dass viele persönliche Lebensumstände Betroffene auch davon abhalten, an einer öffentlichen Aktion teil zu nehmen, war die Beteiligung großartig. Wir wünschen uns für das nächstemal, dass es gelingt eine noch kraftvollere Demonstration durch die Innenstadt zu bewegen, die der Wichtigkeit des Problems angemessener Rechnung trägt. Wir bedanken uns bei allen großartigen Menschen die sich mit uns gegen dieses wichtige Problem einsetzen, und an der Demo beteiligt haben. Unsere weiteren Aktivitäten werden am Erreichten anknüpfen, um das Thema weiter in der öffentlichen Wahrnehmung aufrecht zu halten.